Folge der Herde...

 

...dann siehst Du nur Ärsche! 

 

Eines der besten Zitate, dessen Aussage auf den Punkt ist. Mach es so wie alle anderen und Du wirst die Ergebnisse haben, wie alle anderen.

 

Es gibt einige Zitate, die ähnliches ausdrücken wollen.

 

Wenn alles gegen Dich läuft, denk daran das Flugzeuge

                                         gegen den Wind abheben und nicht mit ihm!

 

 

Es ist gegen das angepasst sein. Nicht mit dem Strom schwimmen. Willst Du wahrgenommen werden in der Menge, dann sei Du selbst! 

 

Natürlich erfordert dies eine gewisse Menge an Selbstbewusstsein aber verdammt noch mal, diese anderen Kamele in der Herde gibt es eben schon! Ist es wirklich so erstrebenswert "gleich" zu sein?

Dazu zu gehören? Sich zu verstellen nur...nur damit sie Dich mögen?

 

Ganz ehrlich - NEIN

 

Du bist eine Persönlichkeit für sich. Vielleicht siehst Du nicht aus wie alle anderen. Du artikulierst Dich nicht wie sie. Hast ein paar Kilo zu viel...oder zu wenig. Dein Musikgeschmack orientiert sich nicht an den Radiocharts und ja - Du kannst Joko und Klaas beim besten Willen nicht ausstehen!

 

 

 

Der Passfälscher

 

Sagt Dir der Name, Cioma Schönhaus etwas? 

 

Er lebte in einer wahrlich grausamen Zeit, als die Nazis versuchten Dinge durchzusetzen, die sich hoffentlich nie wieder wiederholen werden.

 

Als die Gestapo nach ihm suchte, um die 1943, machte er sich, getarnt als Wehrmachtssoldat, auf mit dem Fahrrad bis zur Schweizer Grenze zu fahren. Quer durch Deutschland.

 

Eine wirklich unglaubliche, spannende und tolle Geschichte aus seinem Leben. Ich verlinke Dir hier sein Buch. Ich kann es Dir nur wärmstens ans Herz legen. Du wirst die ein oder andere Gänsehaut beim Lesen bekommen.

 

 

Warum erzähle ich Dir von ihm? Nun.. Weil Cioma Schönhaus auch zum Thema "mit dem Strom schwimmen", so seine eigene Meinung hatte.

 

Ich hatte mal das Vergnügen ein Interview mit ihm zu sehen. Darin gab es, neben seiner extrem spannenden Lebensgeschichte, eine Passage die mich sehr zum Nachdenken angeregt hat.

 

Sinngemäß rief er dazu auf, nicht zu angepasst zu sein. Man solle gegen den Strom schwimmen und gerade wenn Alle anderen in eine bestimmte Richtung gehen, gerade dann sollte man skeptisch sein und den Weg hinterfragen.

 

Er erzählte davon das er sogar im Supermarkt, wo wir ja gerne einen vorgegebenen Weg geleitet werden, einfach die entgegengesetzte Richtung geht. Gegen den Strom..

 

Was also tun?

Es geht nicht darum den Revoluzzer zu spielen und ich denke das was ein Schönhaus geleistet hat, wird an Courage und Mut, für 99% von uns unerreichbar bleiben.

 

Doch auf der anderen Seite sollte es dazu anregen, über sein Tun nachzudenken. Ist es wirklich notwendig jedem Scheiß Trend hinterher zu laufen? Wieso nicht mal "Anders" sein. Dazu stehen, nicht die Meinung der Masse zu teilen.

 

Wirst Du dadurch Probleme bekommen? Vielleicht...Vielleicht wenden sich ein oder auch zwei Freunde von Dir ab. Who cares? Waren das wirklich Freunde oder solltest Du nicht lieber froh sein, diesen Pfeifen in den Wind geschossen zu haben?!

 

Wer sich abwendet, weil Du zu Dir und Deiner Meinung stehst, der sollte sich beeilen mit wenden. Denn so schnell wie Du ihn vergessen hast, kann er gar nicht sein.

 

Und wo ich das gerade schreibe, sehe ich ein tolles Bild, das ich zum Abschluss noch mit Dir

teilen möchte.

 

 


 

Denk dran: Fortschritt - nicht Perfektion!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0